Nominiert für den deutschen Hörbuchpreis BEO: „Kommissar Gordon“ und „Emil und die Detektive“

Kommissar-Gordon-Doch-noch-ein-FallKommissar Gordon hält es nicht lange in seinem Urlaub aus. Das ist auch gut so, denn Kommissarin Buffy braucht seine Hilfe. Im Wald sind zwei Kinder verschwunden. Einfach weg! Nun ist wirklich Eile geboten. Gordon und Buffy nehmen die Ermittlungen auf – und alle Tiere des Waldes stehen Ihnen zur Seite. Weiterlesen

„25 Jahre Regenbogenfisch“ – Interview mit Marcus Pfister

cov_RBF_1_HC_NSV_NSB_ReDe_Jub_BS_korr_fuer 3D-Ansicht.inddKennt ihr den „Regenbogenfisch“? Bestimmt. Denn die Bücher wurden auf der ganzen Welt 30 Millionen Mal verkauft und z.B. in Sprachen wie Italienisch, Französisch und Japanisch übersetzt. Der Regenbogenfisch ist kein gewöhnlicher Fisch, sondern der schönste im ganzen Ozean. Weil die Figur des Regenbogenfisches so beliebt ist, gibt es auch Kuscheltiere, Freundschaftsbücher und viele andere Dinge mit dem Motiv. In diesem Jahr wird der Regenbogenfisch 25 Jahre alt. Den KinderBuchExperten erzählt Autor Marcus Pfister, wie das Buch entstand. Weiterlesen

„Hieronymus“ von The Tjong Khing, empfohlen von den Kindern der Nord-Grundschule

ehieronymus1in Junge geht aus seinem Haus, mit seinem Hund, seinem Ball und seinem Rucksack. Er möchte vielleicht einen Ausflug machen. Er kommt an eine Klippe, der Ball fällt hinunter, der Junge versucht ihn aufzufangen und fällt hinterher. Der Hund bleibt oben auf dem Felsen und schaut hinterher.
Weiterlesen

„Im Labyrinth der Lügen“ – Deutscher Hörbuchpreis 2017 in der Kategorie »Bestes Kinderhörbuch« Stefan Kaminski

csm_krause_labyrinth_cbj_70536978ab

Paul lebt in den 1980-er Jahren in Ostberlin. Vor zwei Jahren sind seine Eltern nach einem gescheiterten Fluchtversuch verhaftet und von der BRD freigekauft worden. Ob Paul sie je wiedersieht, ist ungewiss.

Er wächst bei seiner Oma und bei Onkel Henri auf, der als Nachtwächter im Pergamonmuseum arbeitet. Als Paul ihn dort zusammen mit seiner neuen Freundin Millie besucht, hören sie geheimnisvolle Geräusche. Mit ihren Nachforschungen bringen sie sich selbst und Pauls Familie ungewollt in Gefahr.

Begründung der Kinderjury:

Stefan Kaminski ist wahrscheinlich gar kein Sprecher, sondern Geheimagent. Denn je spannender die Geschichte wird, umso cooler wird er. Als Erzähler entführt er die Zuhörer in die Zeit der deutschen Teilung, die man sonst nur aus Schulbüchern kennt. Und er erzählt nicht nur. Er gestaltet mit seiner Stimme jede Person so lebendig und glaubhaft, dass man sie vor sich sieht. Ob Inszenierung oder Länge – auch sonst wurde bei diesem Hörbuch alles richtiggemacht. Einfach hinlegen und eintauchen.

Begründung der Nominierungsjury:

Stefan Kaminski schafft es durch seine lebendige Interpretation, die richtige Stimmung zu erzeugen und die jungen Hörer für diese Erzählung zu begeistern und zu fesseln. Eine bewegende Geschichte mit historischen Fakten über das Leben in der DDR – spannend wie ein Krimi und großartig vorgetragen.

Stefan Kaminski, geboren 1974, wollte eigentlich Meeresbiologe werden, hat aber Mikrofone, Kassetten und Geräusche für sich entdeckt – und seine Stimme, die aus vielen zu bestehen schien!

Sein Weg begann 1996 beim Hörfunk, gefolgt vom Studium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Ab 2001 spielte er am Deutschen Theater Berlin, wo er sein eigenes Live-Hörspielformat „Kaminski ON AIR“ entwickelte. Begleitet von Musikern spielt Kaminski alle Rollen selbst und kleidet Klassiker aus Film, Oper oder Literatur in einer Mischung aus Theater und Hörspiel in ein völlig neues Gewand. Seine Stimme leiht er zahlreichen TV-, Funk- und Hörbuch-Produktionen. Über 400 Hörbücher hat er bereits veröffentlicht und wurde dafür vielfach ausgezeichnet.

Ute Krause, Im Labyrinth der Lügen, cbj audio 2016, gelesen von Stefan Kaminski

Weiterlesen

Hörbuchtipps zu Weihnachten

feder-_greif_horbuchZwei großartige und unseren Ohren wohl bekannte Sprecher klingen durch Wohn- und Kinderzimmer: Rainer Strecker bringt mal wieder Fabelwesen und Menschen auf hundert verschiedenen Arten im neuen Cornelia-Funke-Buch zum Sprechen („Die Feder eines Greifs“, Jürgen Thormann knarzt sich englisch altmodisch durch die wunderschöne Geschichte von Judith Kerr („EinSeehund für Herrn Albert“). Hinhören! Weiterlesen

„Gangsta-Oma“ und „Terror-Tantchen“ von David Walliams

Gangsta-OmaFür Liebhaber von britischem Humor, skurrilen Figuren und drastischen Szenen ist der Autor David Walliams bestens geeignet. Auch wenn er an das feine Genie seines Vaters im Geiste Roald Dahl nicht ganz herankommt, schreibt er doch höchst vergnügliche Kinderbücher. In England ist der Autor, der auch als Schauspieler in der Comedy-Serie „Little Britain“ mitspielt, sehr bekannt und erfolgreich.   Weiterlesen