„Queen of Clouds: Wolkentürme“ von Susanne Gerdom


Queen_of_CloudsElster und Valentin könnten unterschiedlicher nicht sein – Elster, die arme Schluchterin und Valentin, der verwöhnte Patriarchen-Sohn. Dennoch sollen sie sich zusammen aufmachen, um den mysteriösen ewigen König zu erwecken. Das Schicksal ihrer Völker hängt davon ab…

„Es steht geschrieben: Das Erwachen des ewigen Königs erschüttert die Welt. Wenn Turm und Schlucht Seite an Seite kämpfen, steigt der König auf und seine Glorie wird offenbar. Hell und Dunkel, Turm und Schlucht befreien den König aus deinem Gefängnis und schenken der Welt Frieden.“

Elster, eine so genannte Schluchterin, ist in einem kleinen Dorf im Wald aufgewachsen. Unter der Herrschaft des Panarchen sind deren Bewohner gezwungen, hart zu arbeiten, haben aber trotzdem nie genug, da sie ihrem Herrscher, dem Panarchen, ein Zehntel abgeben müssen – von allem. Valentin dagegen ist ein Sohn des Panarchen, lebt im Turm, der nur dem Adel und dessen Bediensteten vorbehalten ist, und genießt die Früchte der Arbeit der Schluchter. Er hat vor allem davor Angst, dass Menschen, die ihm die Thronfolge streitig machen wollen, ihm in den dunklen Gängen des Turms nach dem Leben trachten.

Die beiden treffen aufeinander, als sie von den Obersten ihrer Gruppen dazu berufen werden, der Prophezeiung zu folgen und sich gemeinsam auf die Suche nach dem sagenumwobenen Turm Null mit dem ewigen König zu machen. Aber kämpfen sie wirklich Seite an Seite für dieselbe Sache? Elster wird aufgetragen, den ewigen König zu befreien. Sie wird aber auch von Om, dem Prinzip, also der obersten Instanz der Schluchter, gewarnt:

„Ihr werdet zwar gemeinsam mit den Türmern auf diese Mission gehen, aber denkt immer daran: Niemand weiß, welche Ziele sie verfolgen. Seid auf der Hut.“

Und tatsächlich scheint es, als würde Valentin andere Ziele haben…

So begeben sich beide an Bord der Wolkenkönigin, ein Luftgleiter, der sie weit weg von allem Vertrauten bringt. Begleitet werden die beiden von ihren Freunden und engen Verwandten, die sich etwas argwöhnisch gegenübertreten ­– es gibt viele Vorurteile gegen die andere Bevölkerungsgruppe und bisher wenig Gelegenheit, diese auszuräumen. Doch vor allem Winter, Elsters Schwester, und Valentin lernen sich bald besser kennen. Elster dagegen kann Valentin überhaupt nicht leiden. Ob sich diese Abneigung bestätigen wird?

Mit Valentin und Elster lernt man zwei völlig unterschiedliche Facetten des Systems kennen, beide zeigen ihre Welt: Elsters ist mittelalterlich, während Valentins ein Mix antiken Bräuchen und modernen Sitten ist. Eine weitere Protagonistin ist die mysteriöse Melania, Geliebte des Panarchen, vor allem bei ihr nimmt die Geschichte eine sehr unvorhersehbare Wendung, jedoch bei weitem nicht die einzige. Diese Wendungen machen das Buch zu einem wirklich lesenswerten Fantasy-Roman, der mit neuen Ideen erfrischt!

(Die „Queen of Clouds“ ist übrigens das Luftschiff: das größte und schönste Schiff des Patriarchen.)

Fricka Lindemann

Susanne Gerdom, Queen of Clouds: Wolkentürme, Bloomoon Verlag 2014, € 14,99, ab 14 Jahren

mehr zu dem Buch im Interview mit Susanne Gerdom auf http://www.fantasy.news.com

http://www.fantasy-news.com/2014/09/03/interview-mit-susanne-gerdomzu-queen-of-clouds-die-wolkentuerme/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s