„Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen“ von Claudia Schreiber


sultan _und_kotzbrockenAch, es ist so bequem, auf einem hohen Kissenberg zu sitzen…und es ist so einfach, seinen Diener immerzu herum kommandieren oder ihn sogar beschimpfen zu können. Sultan geht es richtig gut und seinen 40 Frauen auch. Doch dann kommt dieser Brief – nur durch eine Verwechslung, so heißt es auf einmal, ist der Sultan auf den Thron gelangt, eine Nachricht, die den Herrscher völlig unvorbereitet trifft…

„Du verstehst den Ernst der Lage nicht. Dieser Brief hier besagt, dass du nicht mal mehr Sultan heißt! Welchen Namen hast du dann? – Ich bin nicht mehr der Sultan? Und wie soll ich sonst heißen? – Bruno? – Bruno? Sehe ich aus wie ein Bruno? – Oder Detlev? Oder Hans Heinrich Rüdiger? – Ich bleibe bei Sultan. Das ist ein wunderbarer Name.“

Aber es hilft nichts: Sultan muss seinen weichen Kissenberg verlassen und ehe er sich’s versieht, befindet er sich mit Kotzbrocken auf einer langen Reise zu dessen Hütte. Die Rollen sind vertauscht, auf einmal ist Kotzbrocken derjenige, der sagt, wo’s lang geht und Sultan läuft ihm hinterher wie ein jammerndes Kleinkind. Alles Königliche hat er verloren, immer wieder fragt er, wann sie denn da sind, und endlich angekommen muss Sultan lernen, nun alles selbst zu tun: Kochen, waschen oder Gartenarbeit. Und dabei verändert er sich. Als nach langer Zeit seine 40 Frauen vor ihm stehen und ihn zurück haben wollen, erkennen sie ihn zuerst nicht wieder, so schlank und fesch ist er geworden.

Sultan und Kotzbrocken müssen lernen „in einer Welt ohne Kissen“ zu leben, so der Untertitel dieses Kinderbuches, das auch als Hörspiel erschienen ist. Es setzt die Geschichte des bekannten Helden Sultan und seinem Diener Kotzbrocken fort und enttäuscht in keiner Weise die Erwartungen, die nach der Lektüre des erfolgreichen ersten Bandes geweckt sind. „ Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen“ lässt sich als Parabel auf das Erwachsenwerden lesen, aber Autorin Claudia Schreiber hat die Botschaft in viel anarchischem Witz gut verpackt. Den armen faulen Sultan muss man einfach gern haben, und Kotzbrocken verwandelt sich vom Diener in einen treuen Freund. Und es ist wie immer im Leben: Das, was einem zuerst als schwere, verzichtbare weil sinnlose Komplikation erscheint, entpuppt sich als am Ende wahrer Segen. Die zarten, farbigen Illustrationen von Sybille Hein haben ihre eigene verspielte Komik – insgesamt ein Buch das Eltern und Kindern ab 6 Jahren wahrscheinlich gleichermaßen Spaß macht, ebenso wie das Hörspiel, das der WDR liebevoll inszeniert hat.

Regine Bruckmann

Claudia Schreiber, Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen, Hanser Verlag August 2014, ab 6 Jahren, Deutscher Audio Verlag 2014, Hörspiel vom WDR, 9,99 €, ab 5 Jahren

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s