„Herr Nashorn macht Urlaub“ von Raphael Baud (Text) und Aurelie Neyret (Bilder)


0704_Nashorn_Cover_Z.inddEin Buch für kleine Reisende ist „Herr Nashorn macht Urlaub“. Fast nur über die Bilder wird hier die Geschichte von Herrn Nashorn erzählt, der von Beruf Zootier ist. Aber auch Zootiere, so die poetische Behauptung, dürfen Urlaub machen. Und so packt er seinen Koffer und fährt nach Afrika.

Nashorn_Bus

 

Um die Themen Identität, Fremd sein und Heimat geht es in diesem stillen Buch. In Flugzeug und Bus sieht das riesige Tier deplaziert aus, in der weiten Savanne oder beim Baden im Fluss sind die Maße des Nashorns dagegen völlig angemessen.

Nashorn_Savanne Und trotzdem fährt Herr Nashorn zurück in den Zoo, das ist nämlich sein Zuhause, wo seine Freunde warten. Dass Tiere in Zoos nicht zuhause sind, sondern gefangen gehalten werden, spielt hier keine Rolle und soll es auch gar nicht.

Nashorn_Fluss

Es ist kein politisch korrektes Buch, sondern eins für die Augen mit intensiv-farbigen, stimmungsvollen Bildern, und eine Geschichte über die Spannung zwischen Fernweh und Vertrautem. „Herr Nashorn macht Urlaub“, ein Augenschmöker für Kinder ab 4.          Regine Bruckmann

Raphael Baud /Aurelie Neyret: Herr Nashorn macht Urlaub, Atlantis 2016, ab 4 Jahren, 14,95 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s