Hörbuchtipps zu Weihnachten

feder-_greif_horbuchZwei großartige und unseren Ohren wohl bekannte Sprecher klingen durch Wohn- und Kinderzimmer: Rainer Strecker bringt mal wieder Fabelwesen und Menschen auf hundert verschiedenen Arten im neuen Cornelia-Funke-Buch zum Sprechen („Die Feder eines Greifs“, Jürgen Thormann knarzt sich englisch altmodisch durch die wunderschöne Geschichte von Judith Kerr („EinSeehund für Herrn Albert“). Hinhören! Weiterlesen

„Gangsta-Oma“ und „Terror-Tantchen“ von David Walliams

Gangsta-OmaFür Liebhaber von britischem Humor, skurrilen Figuren und drastischen Szenen ist der Autor David Walliams bestens geeignet. Auch wenn er an das feine Genie seines Vaters im Geiste Roald Dahl nicht ganz herankommt, schreibt er doch höchst vergnügliche Kinderbücher. In England ist der Autor, der auch als Schauspieler in der Comedy-Serie „Little Britain“ mitspielt, sehr bekannt und erfolgreich.   Weiterlesen

„Finsterer Sommer“ von Martina Wilder

9783407820983Konrad ist 13 Jahre alt, ein hoch geschossener Kerl, der nicht weiß, wohin mit seinen langen Armen und Beinen, und er verbringt einen zuerst schrecklichen Sommerurlaub mit seiner Familie an der französischen Atlantikküste –  ein wahrhaft „Finsterer Sommer“… Weiterlesen

„Mysterium – Der schwarze Drache“ von Julian Sedgwick

MysteriumWie man durch die Zeit reist, wie man etwas Verborgenes liest oder wie man eine Drachenhöhle findet. Das Leben von Danny Woo ist ein Zaubertrick. Er kennt sich aus mit Karten, Hypnose und allerlei anderen Zirkuskünsten. Doch seine Eltern kommen im Zirkus bei einem seltsamen Feuer ums Leben… Weiterlesen

„Mit Worten kann ich fliegen“ von Sharon M. Draper

Mit_WortenMelody Brooks sitzt im Rollstuhl und ist ein bisschen „gestört“. Sie kann weder laufen noch sprechen, sie kann nicht zur Toilette gehen oder alleine essen. Die Menschen um sie herum nehmen sie nicht wirklich Ernst, obwohl sie sehr schlau ist. Aber sie kann das den Anderen nicht mitteilen. Weiterlesen

„Schwarze Häuser“ – Interview mit Sabine und Emma Ludwig zu ihrem neuen Kinderbuch

Sabine+EmmaDer Strahl des Leuchtturms

Sabine Ludwig erzählt in ihren Büchern oft lustige Geschichten, in denen eine Lehrerin geschrumpft wird oder zaubern kann. Aber das neue Buch „Die schwarzen Häuser“ hat einen sehr ernsten, realistischen Hintergrund: Vier Mädchen werden in den sechziger Jahren zur Kur an die Nordsee geschickt. Aber anstatt schöner Ferientage erwartet sie ein striktes Reglement und drakonische Strafen. Die bekannte Berliner Kinderbuchautorin konnte auf eigene Erfahrungen zurückgreifen, auch sie hat als Kind so genannte ‚Ferien’ in einem Kinderheim auf einer Nordsee-Insel verbracht. Zur ganz persönlichen Familiensache wurde das Projekt dann, weil zum ersten Mal ihre Tochter Emma beteiligt war und die Vignetten für das Buch gezeichnet hat. Weiterlesen

„Wir sind alle ein bisschen merkwürdig und verrückt.“ – Interview mit David Almond über sein Buch “ Der Junge, der mit den Piranhas schwamm”

David-Almond-001

David Almond, geb. 1951, aufgewachsen in in Felling und Newcastle in Nordengland, ist einer wichtigsten britischen Schriftsteller, der für junge Leser schreibt. Mit „Skellig“ („Zeit des Mondes“) wurde er bekannt, seitdem schreibt er fortlaufend Bücher, deren magischer Realismus Kinder wie Erwachsene gleichermaßen in Bann zieht. Zuletzt erschien auf Deutsch sein Buch „Der Junge, der mit den Piranhas schwamm“. Kinder der Albert Schweitzer Schule in Datteln (4. Klasse) trafen den berühmten Autoren auf der lit.kid.cologne. Weiterlesen

„Der Junge, der mit den Piranhas schwamm“ von David Almond

der_junge_der_mit_den_piranhas_schwammStanley ist ein kleiner Junge, der es nicht leicht hat. Seine Eltern sind gestorben, sein Onkel betreibt eine Fischfabrik und Stan muss von früh bis spät darin arbeiten. Doch dann kommt ein Jahrmarkt in seine Stadt und weckt in ihm die Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuern. Nach einem Streit mit seinem Onkel hält Stan es nicht mehr aus: Er läuft davon und schließt sich den Jahrmarktsleuten an… Weiterlesen

„Wunder“ lesen

Palacio_24175_MR1.inddIn dem Buch „Wunder“ von Raquel J. Palacio wird die Geschichte von Auggie erzählt, der gerne ein ganz normaler 10jähriger Junge wäre. Aber sein Gesicht ist von Geburt an so verwachsen und entstellt, dass er von Fremden immerzu angestarrt wird und er sich am liebsten zuhause versteckt. Nun soll er endlich zu einer öffentlichen Schule gehen. August hat furchtbare Angst davor – werden die anderen Kinder ihn auslachen und mit dem Finger auf ihn zeigen? Anlässlich der Lektüre haben sich die Kinder der Lesegruppe der Finow Schule so ihre eigenen Gedanken zum Thema ‚Wunder und Wunderbares’ gemacht.

Weiterlesen

„Der Schlüsselträger und die grauen Könige“ von Marco Kunst

Schlüsselträger_coverTimeo lebt mit seinem Vater im Wald. Dort findet er eines Tages einen leblosen Mann, der anscheinend immer mehr versteinert…Der Gräuel ist wieder erwacht! Die Pflanze vergiftet und versteinert jeden, der sie berührt. Muss wieder ein König im Land Myr, wie die alte Sage erzählt, seine Seele opfern, um dem Gräuel Einhalt zu gebieten? Weiterlesen