„Dönerröschen“ von Jaromir Konecny

DönerröschenAlles beginnt damit, dass Jonas und seine Familie nach Neuperlach ziehen, dem ‚Türkenviertel’, wie seine Mutter es nennt. Jonas lebt sich hier schnell ein, aber als er ein nettes Mädchen namens Sibel kennenlernt, machen ihm die Vorurteile, die gegenüber Türken kursieren, mächtig zu schaffen… Weiterlesen

Advertisements

„Bullet Boys“ von Ally Kennen

bullet_boys_CoverMax, Alex und Levi entdecken durch Zufall ein geheimes Waffenlager des Militärs. Die drei Jungs beginnen ein gefährliches Spiel: Ob sie die Waffen verkaufen und das Geschäft ihres Lebens machen könnten? Aber was, wenn sie dabei erwischt würden? Aus dem Spiel der drei Freunde wird langsam Ernst… Weiterlesen

Widerspruch zwecklos oder wie man eine polnische Mutter überlebt

POLNISCHE_MUTTER_CoverEndlich Sommerferien! Eigentlich möchte Alicja nun wie jeder andere schwedische Teenager am Strand liegen, sich mit den besten Freundinnen verabreden und Eis essen. Doch ihre Mutter macht ihr einen Strich durch die Rechnung… Weiterlesen

„Ich hatte so viel Glück“ – Interview mit Judith Kerr zu ihrem 90sten Geburtstag

Judith Kerr, geb. am 14.06.1923

Judith Kerr, geb. am 14.06.1923 (Kerr-Kneale-Productions Ltd.)

Judith Kerr wird 14.06.1923 als Tochter des jüdischen Theaterkritikers, Essayisten und Schriftstellers Alfred Kerr in Berlin geboren. Im Januar 1933, kurz vor der Machtergreifung Hitlers, muss die Familie Deutschland auf der Flucht vor den Nazis verlassen.

Während es für die Eltern sehr schwer ist, in ständiger Sorge um die Existenzsicherung im Exil zu leben, nimmt vor allem Judith Kerr die Reisen und Veränderungen auch als Abenteuer wahr. Weiterlesen